Underberg Burger mit feiner BBQ Sauce


Underberg wird bis heute unter höchsten Qualitätsstandards von der Familie Underberg in Deutschland produziert. Doch Underberg ist mehr als ein Digestiv – er eignet sich auch zum Zubereiten von Speisen. Besonders zu Burgern lässt sich der Kräuter Digestiv sehr gut kombinieren.

 

In diesem Jahr vor 175 Jahren – genauer 1846 – gründete Hubert Underberg sein Familienunternehmen. Bis heute wird der bekannte Kräuter Digestiv von der Familie selbst in den historischen Räumen in Rheinberg produziert.

 

Für die Rezeptur entwickelte Hubert Underberg das geheime Semper idem-Verfahren, welches nach wie vor angewendet wird. Bei der Auswahl der Pflanzen und Kräuter wurde gemäss dem Leitspruch „semper idem“ – und damit auch in Zukunft – grösster Wert auf Qualität gelegt.

 

Durch ein sehr schonendes Extraktionsverfahren wird sichergestellt, dass die wertvollen Kräuter-Inhaltstoffe bei der Produktion nicht verloren gehen und Underberg seinen natürlichen Geschmack behält.

 

Er reift in Fässern aus slowenischer Eiche, bevor er in die kleinen handlichen Portionsflaschen abgefüllt wird. Jedes Underberg-Fläschchen wird einzeln in Strohpapier umhüllt – so bleibt die Flasche immer vor Licht- und Umwelteinflüssen geschützt.

 

Underberg ist vegan, glutenfrei und koscher – er enthält keine Zusatzstoffe und besteht aus nichts anderem als Kräutern, Alkohol und Wasser. Er ist weit mehr als ein Digestiv und lässt sich in viele Gerichte integrieren, zum Beispiel als Bestandteil von Marinaden oder Kräuterkrusten.

 

Auch die Max Bar in Luzern (www.max-luzern.ch) hat die Kombination zwischen Underberg und Burger entdeckt und das Duo für einen Abend angeboten. Underberg führt die Aktivierung in ausgewählten Burger-Lokalen weiter fort.

 

www.underberg.com

 

Bild/Bezugsquelle: Dettling & Marmot AG (www.dettling-marmot.ch)

Die Rezeptidee mit Underberg

Underberg Burger mit Süsskartoffel Pommes Frittes

(für 4 Burger)

 

Zutaten:

 

Für den Burger:

  • 4 Burger Patties
  • 4 Burger Brötchen
  • 1 Fleischtomate
  • ½ Kopfsalat
  • 1 rote Zwiebel
  • 80g eingelegte Gurkenscheiben
  • 4 Scheiben Cheddar
  • 4 EL Mayonnaise

 

Für die BBQ Sauce:

  • 200 g Ketchup
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 EL Worcester Sauce
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1⁄2 TL Cayenne Pfeffer
  • 4 cl Underberg
  • Salz, Pfeffer

 

Für die Süßkartoffelpommes:

  • 3 Süßkartoffeln
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Olivenöl Salz

 

Zubereitung:

Für die Underberg-BBQ Sauce alle Zutaten in einem Topf vermengen, aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Für die Pommes Frittes Süsskartoffeln schälen, in dünne Streifen schneiden und für 20 Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen. Kartoffelstreifen abspülen und trocken tupfen. Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Süsskartoffeln in Stärke wälzen und dann mit Öl vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im heissen Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen. Nach der Hälfte der Zeit wenden. Gut salzen.

 

Die Burger Patties für ca. 3 Minuten von beiden Seiten scharf anbraten. Cheddar auf die Patties legen. Bei niedrigerer Temperatur mit geschlossenem Deckel auf gewünschte Kerntemperatur garen.

 

Kopfsalat in einzelne Blätter zupfen und waschen, Tomate waschen und in dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden. Burger Buns halbieren, untere Seite mit BBQ Sauce, obere Seite mit Mayonnaise bestreichen. Buns mit Salat, Tomaten, Gurkenscheiben, Zwiebeln und Patties belegen und zusammen mit Süsskartoffel Pommes Frittes und BBQ Sauce servieren.

 

zurück zur Eventübersicht

Weitere News