Nonino 27 Gran Reserva im Olymp der besten Destillate

Der erste italienische Grappa, der die Höchstpunktzahl erreicht


Der Nonino Gran Riserva 27 ÙE Monovitigno Refosco dal Peduncolo Rosso Millesimata 1988 wurde von Falstaff bei der Spirits Trophy 2021 unter mehr als 774 Destillaten aus der ganzen Welt mit dem ersten Platz (100 Punkte) ausgezeichnet.

 

Nonino, 2019 von Wine Enthusiast zur besten Brennerei der Welt gekürt, widmet sich seit 1897 der Kunst der Destillation. 1973 kreierten Giannola und Benito Nonino den Monovitigno Nonino, also einen aus Trestern einer einzigen Rebsorte hergestellten Grappa, der die Branche revolutionierte.

 

1984 folgte der Acquavite d´Uva ÙE, der aus der Destillation ganzer Trauben gewonnen wird. Die Produktionsgenehmigung wurde vom Ministerium (gem. Ministerialerlaß vom 20.10.1984) auf Antrag der Familie Nonino erteilt. „ÙE“ bedeutet in der friaulischen Sprache Traube.

 

Die Destillate Nonino Invecchiati und Riserva werden wiederum seit 1952 auf natürliche Weise in Barriques und kleinen Fässern gereift, denn je größer der Kontakt mit dem Holz ist, desto größer ist die natürliche Anreicherung des Destillats.

 

Diese Entscheidung der Familie bedeutet höhere Kosten durch die Investition in Barriques und kleine Fässer sowie durch den Schwund – auch Engelsanteil genannt – durch die natürliche Verdunstung des Produkts aufgrund der Porosität des Holzes.

 

Aber sie ermöglicht es, Reserven von einzigartiger Qualität zu erhalten. Heute lagern in den sieben Reifekellern von Nonino 2480 Barriques und kleine Fässer unter Zollverschluss und können nach Vereinbarung besichtigt werden.

 

Der Nonino Gran Riserva 27 ÙE Monovitigno Refosco dal Peduncolo Rosso Millesimata 1988 ist nun das erste italienische Destillat, das bei der Spirits Trophy 2021 die höchste Bewertung erhielt und nun im Olymp internationaler Spirituosen neben Rémy Martin Louis XIII und Appleton Estate 30 steht.

 

Die Trauben Monovitigno Refosco dal Peduncolo Rosso, Weinlese 1988, wurden nach alter Familientradition zu 100% handwerklich in besonderen, exklusiven Kupferbrennkolben destilliert, die von Benito Nonino erneuert wurden.

 

Am 9. August 1989 begann die Reifung im Eichenbarrique Nevers Nr. 410 im Reifekeller Nr. 5 unter Verschluss und Überwachung der Zoll- und Monopolbehörde. Am 17. März 2017 wurde der Traubenbrand entnommen und 159 Liter reines Destillat in 505 Kugelflaschen à 700 ml abgefüllt.

 

Der Nonino Gran Riserva 27 ÙE Monovitigno Refosco dal Peduncolo Rosso Millesimata 1988 sollte in einem großen Ballonglas bei Zimmertemperatur serviert werden und vor der Verkostung einige Minuten im Glas ruhen, damit er seinen vollen Duft- und Geschmacksreichtum entfalten kann.

 

Der Traubenbrand ist reich an Persönlichkeit und eignet sich besonders als Digestif nach dem Essen; er ist ein aktiver Begleiter beim Lesen, beim Meditieren und beim Gespräch und passt hervorragend zu einer guten Zigarre.

 

Um seine Kostbarkeit zu unterstreichen, wird der 27 Jahre gereifte Gran Riserva Nonino ÙE in eine Kristallflasche abgefüllt, mit 24 Karat-Gold-Aufdruck, nummeriert und mit Jahrgangsangabe, und mit einem 24 Karat vergoldeten Kristallverschluss und einem Lederbändchen versehen.

 

Giannola, Benito, Cristina, Elisabetta, Antonella und Francesca Nonino erwarten Genießer im Borgo Nonino in Persereano im Friaul, um auf diesen Erfolg anzustoßen und gemeinsam die geheimnisvolle Welt der Destillation und Reifung von Spirituosen nach der alten Familienmethode zu entdecken.

 

Der neue Nonino Gran Riserva 27 ÙE Monovitigno Refosco dal Peduncolo Rosso Millesimata 1988 ist auch in den renommiertesten Weinhandlungen der Welt wie u.a. im Kaufhaus des Westens (KaDeWe) in Berlin zu finden.

 

www.grappanonino.it

 

Bild/Bezugsquelle: Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG (www.schlumberger.de)

zurück zur Eventübersicht

Weitere News