INTERGASTRA digital mit umfangreichem Programm

Partnernetzwerk unterstützt das Live-Event mit abwechslungsreichem Programmangebot.


Die Menschen aus Gastronomie und Hotellerie fiebern seit Monaten einem Ende des Lockdowns und damit dem Tag der Wiedereröffnung entgegen. Doch herausfordernde Zeiten liegen nicht nur hinter, sondern auch vor ihnen.

 

Auf der ersten INTERGASTRA digital kommt die gastgebende Branche vom 8.-10. März 2021 im digitalen Raum zusammen, um sich über Chancen für die Zukunft und über neue, fortschrittliche Ideen auszutauschen.

 

Gleichzeitig können sich die Teilnehmer des ersten digitalen Live-Events bei Branchenvertretern über die Neuheiten für ihre Betriebe informieren. Im Live-Chat mit Kollegen oder mit den Organisationen und Unternehmen animiert die INTERGASTRA digital zum Austausch und Netzwerken.

 

Netzwerken in einer nie dagewesenen Dimension

Die Zeit der Isolation macht deutlich, wie wichtig Zusammenhalt und Miteinander für die Branche sind. Deshalb finden die Teilnehmer beim Live-Event Hilfestellungen für die Wiedereröffnung nach dem Lockdown und Perspektiven nach bald 10-monatiger Kurzarbeit für viele Mitarbeiter.

 

Dazu haben Branchenvertreter und das starke Partnernetzwerk ein vielseitiges Programmangebot erstellt. So werden in Expertendiskussionen und Key Notes die Herausforderungen der Branche thematisiert und neue Wege für Hotellerie, Gastronomie und den Außer-Haus-Markt aufgezeigt.

 

Nach dem täglichen Coffee Morning Talk mit Barista Christian Ullrich um 10 Uhr, informiert der DEHOGA Baden-Württemberg e. V. unter anderem darüber, wie Gastronomiebetreiber ihr Unternehmen in eine gesunde Zukunft führen.

 

Dabei spielen Fragen eine Rolle, welche Aussichten es im Bereich Ausbildung gibt, welche Rolle Regionalität künftig spielen wird und wie sich das Gastgewerbe mit Hilfe umfangreicher Digitalisierung zukunftsfähig aufstellt.

 

Außerdem beleuchtet der Verband mit Unterstützung von Zukunftsforscherin Hanni Rützler, inwiefern Covid-19 das Leben, Arbeiten, Essen und Kochen verändert hat – speziell im Bereich Großverpflegung ein spannendes Themenfeld.

 

Auch der Verband der Köche Deutschlands e. V. lädt zur Talk-Runde ein. Im Fokus stehen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt, die Zukunft von Kochwettbewerben und was Gastgeber von ihren Kollegen aus dem Ausland im Umgang mit der Pandemie lernen können.

 

Politik und Gastronomie – Aufmerksamkeit für Branchenthemen

Darüber hinaus diskutiert Fritz Engelhardt, Vorsitzender des DEHOGA Baden-Württemberg e. V. und stellvertretender Bundesvorsitzender des DEHOGA, mit Alexander Aisenbrey, Geschäftsführer Öschberghof und Initiator der Fair Job Hotels, sowie Marcel Klinge, FDP-Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Tourismusausschuss, darüber, wie es Branchenvertretern aus Gastronomie und Hotellerie gelingt, ihrer Stimme bei politischen Themen mehr Gehör zu verleihen.

 

Die Veranstalter der Talk-Runden wollen auch darüber aufklären, welche Voraussetzungen für die Wiedereröffnung getroffen werden müssen, um das Infektionsrisiko für Gäste und Mitarbeiter weiterhin gering zu halten. Die

 

Teilnehmer besprechen zudem die Chancen und Risiken nachhaltiger Gastronomie und Hotellerie und die künftige Bedeutung von Außengastronomie. Virtueller Austausch mit Branchen-Insidern

 

Unterstützung, um die neuen Wege für Gastronomie, Hotellerie und Außer-Haus-Markt mitzugestalten und zum Erfolg zu führen, finden die Teilnehmer der INTERGASTRA digital ebenfalls bei Verbänden wie dem HSMA Deutschland e.V. und der FBMA e.V.

 

Die Food & Beverage Management Association e.V. (FBMA) lädt zum Online-Stammtisch, um sich über die drängendsten Fragen aus der Branche, wie die Wiedereingliederung der Mitarbeiter und die neuen Bedürfnisse der Gäste, auszutauschen.

 

Gemeinsam mit dem DEHOGA und politischen Vertretern greift der Verein internationale Diskussionen auf und regt zum Diskurs an. Impulse für die gastgebende Branche der Zukunft

 

Branchen-Insider wie Food Trend Scout Andrew Fordyce geben außerdem Impulse für moderne, neuartige Gastronomie-Konzepte und teilen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit den Kollegen im Live-Chat.

 

Trends für eine zukunftsfähige Hotellerie/Gastronomie präsentieren Hospitality-Experte Jean Ploner und Gastronomie-Coach Pierre Nierhaus. Nierhaus wird im Guest Talk mit Jordan Mozer, Chicagoer Star-Architekt für Gastronomie/Hotellerieprojekte über Hospitality Trends nach Corona sprechen.

 

Mit Michael Neef, Corporate Director of F&B Leiter Gastronomische Betriebe Breuninger, wird Nierhaus das Verhältnis zwischen Handel und Gastronomie beleuchten. Hier sind nach dem überstandenen Corona-Lockdown einige Änderungen für die Zusammenarbeit zu erwarten.

 

www.intergastra.de

 

Bild/Bezugsquelle: Landesmesse Stuttgart GmbH (www.messe-stuttgart.de)

zurück zur Eventübersicht

Weitere News