Black Tears Cuban Spiced Rum

Der erste Spiced Rum mit kubanischen Wurzeln erhält eine neue Identität.


Deutlich dunkler kommt der neue Black Tears daher. Nicht nur sein Design, sondern auch sein Inhalt hat sich verändert. Neu werden nur noch typisch kubanisches Gewürze wie Kaffee, Kakao oder Aji Dulce, eine Paprikasorte aus Südamerika, verwendet. Mit diesen Gewürzen erhält der ausgewogene Rum eine leicht trockene Note, was es so in der Kategorie der Spiced Rums noch nicht gibt.

 

Black Tears trägt nach wie vor das VIGIA Siegel was bedeutet, dass für Black Tears qualitativ hochwertiger Rum verwendet wird. Der Spiced Rum kann pur oder gemischt in Longdrinks wie dem Tears & Tonic oder Cocktails zum Beispiel in Kombination mit kaltem Kaffee zubereitet werden. Sein neues Design ist dunkler und mystischer als die bisherige Black Tears Flasche und passt sich so dem Inhalt an. Am 2. September fand die Relaunchparty im Club zum Rennweg in Zürich statt.

 

Die Gäste konnten verschiedene Black Tears Variationen kosten und wurden mit Speisen des Clubs verwöhnt. Verschiedene Gastronomen und Händler, die Black Tears Aktionäre und die Inhaberin der The Island Rum Company erfuhren verschiedenes über Black Tears und die weiteren Projekte der The Island Rum Company. Unter die Gäste mischten sich auch ein paar Berühmtheiten wie der Schweizer Sänger Baschi.

 

www.diwisa.ch

zurück zur Eventübersicht

Weitere News